Sonntag, 6. März 2011

Stein : 'Berlin den 13.6.94' (from the album 'Königzucker') - non-official video







Amazing track from an amazing album, released in 1994 by
Our choice, a division of rough traderecords.
This is not an official video.

Music : Haage/Einheit
Text : Franck
Franck : voice
Einheit: shopping cart
Haage : cut ups

Wir sind alle Kämpfer in einem Krieg
Wir haben die meiste Zeitdamit verbracht
unsere Muskeln zu stählen
unsere Körper sind geölt
Nun kann es losgehen

Undwährend wir uns durch diesen Dschungel schlagen
Kaum dass wir diesen pass überwunden
Diesenreissenden fluss überquert
Und diese knochentrockene Wüste durchwandert haben
Hat man uns auchschon vergessen
Und verbrächten wir den Tag und die Nacht damit
Jemand anderes zu sein
ZumBeispiel

Dantons Tod
Medusas Kuss
Rosemarys Baby
Oder
Rimbauds Traum
in den Armen von Patti Lee
Diesich aus den Staub machte
Und der es egal war
Wie sie uns da liegen liess
Junge weidwundeWölfinnen
Hungrig
Durstig
Mondsüchtig
Unter dem tiefblauen Himmel
Nicht weit vom Amargosa-River
Woeinst bittere Tränen flossen
-lagrimas amargas-
Nicht weit von der Kreuzung
Wo
Zwischen einer neuenOrdnung
Und einem alten Spiel
Nichts weiter war
Als eine verrostete Zapfsäule
Einheruntergekommenes Motel
Ein ausgebranntes Opernhaus
In dem Büro der Intendanz hattejemand
Cyberfuck in Tamiltown and die Wand gesprüht
Wer auch immer es war
Ist nicht mehr hier
Werauch immer es gewesen sein mochte
Wird andere Vorstellungen gehabt
Und ein anderes Programm gewählthaben
Aber man kann die gesamte Umgebung von hier oben prima
überblicken
Man kann hinschauen
Wennman will
Und alles sehen
Was man will
Und man kann neue Wege gehen
Wenn man bereit ist den ganzenWeg zu gehen
Von Pol zu Pol
Oder wie dieser Indianer
Kann man sich in den Schatten des Baumessetzen
Und seine Pfeife rauchen
Bis sich das Wetter ändert
Und ein Sturm aufkommt
Bis etwaspassiert
Was nicht im Drehbuch steht
Fassungslos
Der Regisseur rauft sich die Haare
Er rasiertseinen Bart ab
Und schneidet sich mit der Klinge ein lachen ins Gesicht
Von Ohr zu Ohr
Für dieSponsoren
Ganz früh am nächsten Morgen erwacht er
Als er die Augen öffnet
Kullern Tautropfen anseinen Schläfen hinab
Wie Tränen
Ich kann jetzt nicht aufgeben
Wo immer ich stehe
Da ist die Front

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen