Samstag, 12. März 2011

Rauchfrei - Aktion für Volksbegehren zum Nichtraucherschutz hat begonnen







Es wird beschlossen es tritt in Kraft es verändert sich es wird aufgelockert es wird noch malüberdacht es soll wieder strenger werden. Das ewige Hin und Her kann natürlich nur zu einem Themapassen. Dem Nichtraucherschutzgesetz in Bayern. 2008 in Kraft getreten, fiel die bisher letzteEntscheidung dann im August dieses Jahres: das Rauchverbot in Gaststätten und öffentlichenGebäuden wurde auf Wunsch der FDP wieder aufgelockert. Zum Ärger einiger Parteien und Vertreterndes Gesundheitssystems. Sie fordern wieder ein striktes Rauchverbot in Bayern und wollen das miteinem Volksbegehren erlangen. Deshalb können sich seit gestern die bayerischen Bürger zwei Wochenlang in den Rathäusern eintragen, um ein Volksbegehren für das Rauchverbot zu bewirken. Auch imRathaus in Kempten haben gestern Nachmittag einige Rauchgegner ihren Namen eingetragen. Von VerenaScherm und Manfred Fiener.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen