Donnerstag, 17. März 2011

Küchenbrand Königshofen an der Kahl







Alarmstufe : 2
Zeit : 06.05.2010 14:00


Küchenbrand inKönigshofen (Bericht von KBI Frank Wissel)

Um 14.00 Uhr wurde von Bewohnern in der Vorbeckstraßein Mömbris-Königshofen unter Notruf 112 die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand alarmiert.

Bei derZubereitung eines Essens kam es aufgrund einer Überhitzung zu einem Küchenbrand. Eine Nachbarindrang in die bereits verqualmte Wohnung ein und führte die Wohnungseigentümerin nachdraussen.

Die Feuerwehren von Königshofen, Schimborn, Mömbris und die Drehleiter aus Hösbachkonnten das Feuer schnell mit einem Rohr unter Kontrolle bringen und löschen. Weiterhin wurde dieWohnung mit einem Hochdrucklüfter rauchfrei geblasen und mit einer Wärmebildkamera nachGlutnestern abgesucht.

Es kamen 27 Feuerwehrleute mit 6 Fahrzeugen zum Einsatz. Von derLandkreisinspektion waren KBI Frank Wisel und KBM Thorsten Trapp an der Einsatzstelle.

DieBewohnerin des Hauses kam mit einer Rauchgasintoxikation mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bericht: www.kfv-ab.de / KBMEmge

Wohnungsbrand in Königshofen -- Frau leicht verletzt

Mömbris-Königshofen Die PolizeiUnterfranken meldet um 14.16 Uhr einen Wohnhausbrand in Mömbris-Königshofen in der Vorbeckstraße.Eine Nachbarin hatte den Rauch bemerkt, der aus einem Fenster im Erdgeschoss kam und die Feuerwehralarmiert. Noch vor Eintreffen der Wehr konnte die Nachbarin die 75-jährige Hausbewohnerin insFreie bringen. Ursache war ein vergessenes Essen auf dem Herd.
Leichte Verletzungen erlitt eine Frauam Donnerstag Nachmittag bei einem Wohnungsbrand im Mömbriser Ortsteil Königshofen. Kurz nach 14Uhr hatte eine Nachbarin den Rauch aus dem Erdgeschoss eines Wohnhauses bemerkt. Sie konnte noch vordem Eintreffen der Feuerwehr die 75-jährige Bewohnerin ins Freie bringen. Die Feuerwehren ausMömbris, Königshofen und Schimborn, die mit etwa 25 Mann angerückt waren, hatten den Brand aufdem Herd schnell unter Kontrolle. Trotzdem war in dem Einfamilienhaus vor allem das Erdgeschossdurch den starken Ruß schon in Mitleidenschaft gezogen. Eine genaue Schadensangabe liegt bislangnoch nicht vor. Die 75-Jährige, die sich zum Zeitpunkt des Feuers allein im Haus aufgehalten hatte,während ihr Mann im Garten arbeitete, wurde nach einer ersten ärztlichen Versorgung vor Ort miteiner leichten Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die weitere Sachbearbeitung hat diePolizeiinspektion Alzenau übernommen. Polizei/Unterfranken/rah

An diesem Einsatz beteiligtenKräfte:

KBI Frank Wissel
KBM Thorsten Trapp
FF Königshofen
FF Mömbris
FF Schimborn
FFHösbach
FF Schöllkrippen

Rettungsdienst
Polizei




www.ffw-koenigshofen.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen